Funkversorgung

Es ist immer interessant zu sehen welche Fläche so eine Relaisstelle als Teil der Amateurfunk-Infrastruktur versorgen kann. Also hat sich Tim DK5OH die Mühe gemacht und mit der, von VE2DBE frei zur Benutzung veröffentlichten, Software „RadioMobile“ verschiedene Versorgungssimulationen für den FM/D-Star Repeater erstellt. Spannend sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Stationsformen, stationär, mobil oder portabel mit einem Handfunkgerät. Auf den folgenden Bildern sind die Ergebnisse kartographisch gut zu erkennen.

Da die anderen Betriebsarten mit ihren Antennen sehr ähnlich montiert sind, sollten die Abweichungen nur marginal sein.

Portabelstation, relativ mit Handfunkgerät:

 

Mobilstation, relativ mit dem Auto:

relative Ausbreitung mobil

 

Abdeckung, relativ für eine Feststation:

Was direkt ins Auge springt sind die vielen Lücken, die trotz der recht ordentlichen Reichweite vorhanden sind. Der Grund dafür sind Abschattungen, welche der lokalen Topographie aus Bergen, Hügeln und Tälern geschuldet sind. Über Rückmeldungen, ob die Simulationen auch der Realität entsprechen würden wir uns sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.