News Oktober 2020 #2

Bei bestem Herbstwindwetter haben Tim und ich am 27.10.2020 den Antennenmast komplettiert und final ausgezogen.
Nun sind alle drei Antennen in der Luft und der Mast bewegt sich endlich im Wind, so wie es sich auch auf 610 Höhenmeter schickt.

Noch bevor Tim eintraf hatte ich etwas Zeit um den Schrank etwas aufzuräumen, die letzten Komponenten (ausgenommen DAPNET) verkabeln und die noch fehlenden Netzwerkeinheiten konfigurieren.
Etwas Feinarbeit ist noch von Nöten, aber für den Kaltstart an einem Herbsttag ist es denke ich schon sehr gelungen.

Nach einigen Test-QSOs in FM am Abend bekam ich einige Rückmeldungen wo es vielleicht hakt oder was toll ist usw., dafür will ich mich auch herzlich bedanken. Lob und Kritik sind uns äußerst wichtig, weil wir selbst daraus lernen und Optimierungen stets offen gegenüber sind.
Auf einige Punkte möchte ich direkt Stellung nehmen, da das FM-Relais so viele Funktionen bieten kann, dass ich von vornherein einige davon direkt deaktiviert habe, da vermutlich sonst heilloses Chaos ausbrechen würde.
Aber nun zu einigen Punkten, auf die wir angesprochen wurden:

„Die letzte Silbe zurückhören“
Da das System auf SVXLink basiert ist es möglich, dass man bei einer schnellen Umschaltung zwischen TX zu RX seine letzte Silbe noch zurück hört, ich habe das TX-Delay in der Software nun von 20ms auf 5ms gesenkt, schneller ist nicht möglich, es wird sich zeigen, ob das so optimal funktioniert. Man muss halt berücksichtigen, dass das Audiosignal durch eine Soundkarte, weiter durch die Software im Raspberry und dann wieder auf die Ausgabe geleitet wird. Man könnte es auch direkt anschalten, allerdings ist die Ablaufsteuerung und die Funktionalität, die das Relais so bietet (z.B. Echolink) dann nicht mehr möglich. Neben den Funktionen wird das Audiosignal auch mittels Software so aufbereitet, dass auch technisch antiquierter ausgestattete Nutzer ein für alle Zuhörer erträgliches Audio über den Repeater schicken, wenngleich man hier keine Wunder erwarten darf 😉
Das man sich selbst im letzten Moment zurück hören kann ist im Prinzip normal, wenn man sehr schnell die Taste loslässt.

„Es brummt“
Ein weiteres „Manko“, welches mir zugetragen wurde ist, dass der Repeater einen leichten Brummton in FM mit sendet. In der Tat, dies ist KEIN Fehler, das ist ein Feature! Der FM-Repeater sendet ein CTCSS mit 97,4Hz aus. Man kann so den Tonsquelch bei seinem Gerät aktivieren, dann ist das Brummen weg und man hört auch keinen D-Star-Datenstrom, wenn dieser aktiv ist. Manche Geräte filtern den Subton besser als andere, hier bitte sein eigenes Funkgerät kennenlernen und die Bedienungsanleitung konsultieren.

Was wurde noch geändert? Der Rogerbeep wurde eingeschaltet, da es sehr irritierte, sobald der Gesprächspartner seinen Durchgang beendete, man konnte es nicht wirklich hören. Somit wurde der Doppelton in einen kürzeren und dezenteren Einzelton geändert. Ich denke so kann ein sauberer Wechselbetrieb angenehm funktionieren.

Die Sprachansage der Kennung während eines laufenden QSOs habe ich leiser eingestellt, so dass sie nur noch dezent im Hintergrund zu hören ist, wahrnehmbar, aber nicht störend. Im Gegenzug habe ich das Audiolevel der Eingabe etwas erhöht, das bedeutet, alle über HF empfangenen Stationen werden etwas lauter ins System gespeist, die Tests waren durchaus positiv und mobile Stationen können besser gehört werden.

Das Echolink ist nun auch von Außen erreichbar und diese Funktion wurde zu meiner Freude bereits erfolgreich genutzt. Spannend ist, dass die Audioübertragung ganz hervorragend funktionierte und ich keinen Unterschied heraushören konnte, ob der OM via Echolink oder lokal über das Relais arbeitet.

Da nun FM und D-Star aktiviert sind, ebenso der APRS-Digi, habe ich im APRS-Digi die Baken noch einmal so angepasst, dass eine QSY-Bake ausgesendet wird. So können OMs mit entsprechend funktionalen Geräten direkt ein QSY basierend auf der Bake durchführen. Das Funkgerät übernimmt direkt die korrekten Parameter in den VFO, beispielsweise den CTCSS für RX und TX, die Bandbreite, die Frequenz usw. ……….. es werden zwei Baken ausgesendet, einmal für D-Star und einmal für den analogen FM-Betrieb.

Ansonsten bedanke ich mich noch einmal für die ganzen Rückmeldungen und wünsche weiterhin viel Spaß.

Vy73 DB2OE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.