News Juli 2021 #1

Es gibt wieder Neuigkeiten bei DB0WIZ.

Am vergangenen Samstag haben wir unseren Mast etwas eindrehen müssen. Der Grund war, dass es es in 90km einen Repeater gibt, der auf der gleichen Frequenz wie unser DMR arbeitet, also mussten wir den Einzug der Sendeantenne korrigieren. Ärgerlich ist, dass um unseren Standort herum sehr viel Waldfläche aufgrund von Trockenheit und Borkenkäfer gerodet werden musste, dies ist zwar für die HF eher vorteilhaft, für eine gute Nachbarschaft allerdings eher als schwierig zu bezeichnen. Im Vorfeld habe ich, noch am selben Tag als mich die Nachricht des anderen Relaisbetreibers erreichte, bereits die Senderausgangsleistung geprüft, welche ich aufgrund eines Filtertauschs, im Frühjahr, nun etwas nach unten korrigiert habe. Natürlich ist es etwas ärgerlich, aber leider ist ein Frequenzwechsel mit unserem Standort auf 610m Höhe über NN nicht möglich, so dass wir auf gute Nachbarschaft und Kommunikation bauen und der Betrieb selbst nicht eingeschränkt ist. Wir konnten jedenfalls keine Störungen im Betrieb feststellen und hoffen, dass unsere Nachbarn auch keine Einschränkungen im Betrieb haben, auch wenn wir uns gegenseitig wahrnehmen können. Tim wird demnächst noch neue Richtdiagramme von den Antennen erstellen, die auf der Webseite mit veröffentlicht werden.

Was mir ein wichtiges Anliegen bei Problemen ist: Wenn ihr etwas auf dem Herzen habt, dann versucht uns zu kontaktieren, manchmal dauert es halt ein paar Tage, aber wir ignorieren niemanden, erst recht nicht bewusst! Wir stehen allerdings mitten im Berufsleben und haben entsprechend Termine oder sind unterwegs. Ich selbst bin beruflich in der ganzen BRD unterwegs. DB0WIZ ist uns sehr wichtig, aber es ist unser Freizeitprojekt, welches wir der Allgemeinheit der Funkamateure zur Verfügung stellen. Ganz oben auf der Agenda von DB0WIZ steht der Hamspirit. Kontakt könnt ihr aufnehmen über das Gästebuch, welches ich aufgrund des Spamfilters in der Regel einmal pro Woche prüfe, oder unser (meistens funktionierendes) Kontaktformular und ich habe im Impressum auch noch eine E-Mailadresse versteckt, welche ihr angezeigt bekommt, wenn ihr diese anklickt.

Ferner gab es noch einen kleinen Umbau im Bereich Tetra, dort haben Tim und ich die Biquad-Antenne demontiert und eine 0dBd Vertikalantenne von Procom installiert (die lag hier noch bei mir in der Ecke). Dieser Umbau hat sich bereits am nächsten Tag als perfekte Entscheidung herauskristallisiert, denn am Sonntag ist unser Funkfreund Gerhard, DH0FFA, mit seinen Gerätschaften durch die Lande gezogen und hat an einigen Punkten um Hofgeismar Testbetrieb machen können. So hat sich auch gezeigt, dass in dem Betriebsmodi DMO-1a Entfernungen über 38km zum Repeater problemlos zu überbrücken sind. Auch aus Richtung Heiligenstadt, auf der Kuppe bei den Kreiseln, wenn man von der Autobahn kommt ist der Repeater hervorragend zu arbeiten. Offensichtlich ist durch die Charakteristik der 0dBd Antenne auch das Reflexionsverhalten deutlich optimiert. Durch Filter und Kabeldämpfung sendet der DMO-Repeater nun mit einer Ausgangsleistung von knapp 7W ERP, was absolut ausreichend ist.

Durch das Verdrehen des Mastes haben wir unsere Linkstrecke zu DB0RBG verloren und nach zwei Stunden Probieren auch nicht wieder angepeilt bekommen, da zu instabil. Wir hoffen auf einen Harvester, der in diese Richtung die bereits trockenen und abgestorbenen Bäume pflückt.

Vy73 de Dennis, DB2OE

Im Folgenden noch ein paar Bilder von den Arbeiten am Repeater:

es fehlt noch der Umbau der Netzteile und des Tetra-Geräts in einen Einschub, aber so langsam wird es schön

noch etwas wirr mit den gerollten Kabeln, aber das wird sich auch bald ändern

alter Mann mit Hut und cooler Schutzbrille bei der Arbeit

der Mast steht nun so, dass die linke Antenne einen Einzug von 305° hat, somit entsteht ein Richtdiagramm in Form eines Seerosenblattes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.